Es ist uns ein Anliegen, die Zeiten der vereinbarten Testtermine bestmöglich einzuhalten.

Aus diesem Grund haben wir einige der häufiger an uns gestellten Fragen hier zusammengestellt. Weitere Fragen zum verwendeten Test, dem Ablauf oder Ergebnis beantworten wir Ihnen gerne vor Ort. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir keine ausführlichen Beratungen leisten können / dürfen. Hierzu wenden Sie sich gerne an das örtliche Gesundheitsamt oder Ihren Hausarzt.

Fragen zu Jever testet. Schnell.

Wie meldet man sich an?

Termine können Sie online hier auf dieser Website vereinbaren.

Es ist auch möglich, ohne einen festen Termin zum Test zu erscheinen. Bitte bringen Sie dieses Formular nach Möglichkeit ausgefüllt und unterzeichnet mit. Ein wenig Wartezeit sollte man dann einplanen.

Außerdem kann eine Testperson von einer nahen Angehörigen oder Vertrauensperson angemeldet werden.

Gibt es ein Mindestalter für die Durchführung von Schnelltests?

Es besteht keine Altersbeschränkung. Auch Kinder können getestet werden, wir empfehlen jedoch ein Mindestalter von 6 Jahren.

Was ist zu einem Test mitzubringen?

Es ist lediglich ein Personalausweis mitzuführen; bitte einen Mund-Nasen Schutz tragen.

Wie lange dauert es, bis das Testergebnis vorliegt?

Nachdem der Abstrich genommen wurde, liegt das Ergebnis innerhalb von 20 Minuten vor. Anschließend erstellen wir Ihnen Ihre Testbestätigung.

Dürfen sich nur JeveranerINNEN testen lassen?

Nein. Es dürfen sich auch Menschen testen lassen, die außerhalb von Jever wohnen.

Welchen Test verwenden Sie?

Der Corona Antigen Schnelltest der NanoRepro AG liefert innerhalb von 15 Minuten einen direkten Nachweis auf eine akute Infektion mit SARS-CoV-2 innerhalb der ersten zwei Wochen nach Symptombeginn. Der Antigen Test verfügt über eine hohe Sensitivität (97,2 %) und Spezifität (98,4 %) und ist CE-zertifiziert.

Der Schnelltest benötigt keine Auswertung durch ein Labor und enthält alle notwendigen Materialien zur Testdurchführung und Auswertung. Er kann durch geschultes Personal ortsunabhängig im vorderen Nasenbereich, per Nasen-Rachen-Raum- oder Mund-Rachen-Raum-Abstrich durchgeführt werden.

Der Corona Antigen Schnelltests der NanoRepro AG steht auf der Liste des BfArM (AT317/20) und ist erstattungsfähig gemäß der Verordnung zum Anspruch auf Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2.

Nehmen Sie einen Abstrich?

Ja, der Abstrich wird von geschultem Personal im Nasen-Rachenraum genommen.

Kann der Test asymptomatische Personen erkennen?

Ja, der von uns verwendete Test ist für asymptomatische Personen zugelassen.

Gibt es Nebenwirkungen?

Der Schnelltest kann bei den Testpersonen zu Husten, Niesen oder Würgen führen.

Bei mir wurde diese Woche schon ein kostenfreier Schnelltest gemacht. Kann ich einen weiteren Test machen lassen?

Ja. Es steht jedem Bürger und jeder Bürgerin mindestens ein Test pro Woche zu. Es ist gleichwohl möglich, sich bei Bedarf mehrmals pro Woche testen zu lassen.

Fragen zum Testergebnis

Was passiert, wenn mein Testergebnis positiv ist?

Ist Ihr Testergebnis positiv, dann sind Sie gesetzlich dazu verpflichtet, sich unverzüglich in Quarantäne zu begeben, damit Sie keine anderen Personen anstecken.

Außerdem muss der Test durch einen zusätzlichen PCR-Test z.B. beim Hausarzt oder der Teststelle des Landkreises Friesland bestätigt werden. Wir sind zudem dazu verpflichtet, jedes positive Testergebnis dem Gesundheitsamt des Landkreises Friesland zu melden, das dann die weiteren Schritte veranlasst.

Fragen zu PCR-Tests und Schnelltests

Warum sind Antigen-Schnelltests aktuell ein Thema?

Bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie standen bislang die AHA+L+A-Regeln, die Kontaktnachverfolgung, die Beschränkung von Kontakten und seit kurzem die Durchimpfung der Bevölkerung als Maßnahmen im Vordergrund. Als zusätzliche Maßnahme werden in nächster Zeit Schnelltests, die von geschultem Personal durchgeführt wird, sowie Tests, die auch Laien eigenständig durchführen können (Selbsttests), eine zentrale Rolle spielen.

Worin unterscheiden sich PCR-Tests, Antigen-Schnelltests und Selbsttests?

Bei PCR-Tests wird das Erbmaterial der Viren im Labor so stark vervielfältigt, dass SarSCoV-2 auch schon bei nur geringen Mengen nachgewiesen werden kann.

Bei Antigen-Schnelltests werden Eiweißstrukturen von SARS-CoV-2 nachgewiesen. Sie funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip wie Schwangerschaftstests.

Auch Selbsttests wurden bereits vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zugelassen – von der Wirkweise her sind dies ebenfalls Antigen-Schnelltests.

Wann werden PCR-Tests eingesetzt und wann Schnelltests?

PCR-Tests sind die zuverlässigsten Tests. Sie sollen immer zur Anwendung kommen, wenn ein Verdacht auf eine SarsCoV-2-Infektion vorliegt, beispielsweise aufgrund entsprechender Krankheitssymptome oder wegen Kontakts zu Infizierten. Antigen-Schnelltests können innerhalb kurzer Zeit Auskunft darüber geben, ob jemand zur Zeit der Testung andere anstecken kann oder nicht.

Wie aussagekräftig sind die SARS-CoV-2 Schnelltests?

PCR-Tests bieten die zuverlässigsten Ergebnisse – sie sind der „Goldstandard“ unter den Corona-Tests. Im Vergleich erkennen Schnelltests infizierte Menschen und auch nicht infizierte Menschen schlechter. Jedoch erhöhen sie die Sicherheit in der Corona-Pandemie und bieten eine zusätzliche Sicherheit bei Kontakten: